Hier zum Newsletter anmelden und 10% sparen

Design Leselampe

Eine gute Design Leselampe darf in keinem Haushalt fehlen

Sei es die Zeitung am Morgen oder der Roman am Abend – mit der passenden Design Leselampe liest es sich gleich viel entspannter. Durch eine richtige Designer Leselampe wird Ihre Leseecke zu einem edel aussehenden Lese-Palast, aus dem Sie kaum mehr aufstehen möchten. Dabei gibt es Leseleuchten in den unterschiedlichsten Stilen, Farben und Formen, sodass für jeden noch so ausgefallenen oder speziellen Geschmack genau das Richtige dabei sein sollte.

Durch eine hochwertige Design Leselampe wird, im Gegensatz zu vielen anderen Leuchten, gezielt nur das Buch beleuchtet. Den Lichtkegel können Sie dabei genau in dem Winkel ausrichten, den Sie zum Lesen am angenehmsten finden. Sogar wenn es draußen stürmt oder der Abend hereinbricht ist so noch genügend helles Licht übrig, um alles einwandfrei lesen zu können, was in Ihrem Buch oder in der Zeitung steht. Auch bei einer sonst unzureichenden Raumbeleuchtung erschaffen Sie sich durch diese Leuchte eine zusätzliche Lichtquelle. Mit Design Leselampen wird jedoch nicht nur Licht erzeugt, sondern dem Raum auch ein schöner Akzent verliehen – und das sogar im ausgeschalteten Zustand.

Schonen Sie Ihre Augen mit einer Design Leselampe

Für ein möglichst angenehmes und ungestörtes Lesen gibt es vor allem bei Design Leselampen ein paar Kleinigkeiten zu beachten.

Zuerst einmal sollten Sie Wert darauf legen, dass das Licht der ausgewählten Leuchte sich in einem Lichtkegel zielgenau auf Ihr Buch lenken lässt. Da es nicht “die eine“ Leseleuchte gibt, kann da schonmal Verwirrung aufkommen. Manche Leseleuchten lassen sich an der Wand befestigen, andere wiederum schmücken stehend den Raum. Der Klassiker jedoch ist eine Design Nachttischlampe, die gleichzeitig auch als Leseleuchte fungieren kann. Designer Lampen für das Schlafzimmer gibt es wie Sand am Meer. Daher sollte auch zum Lesen die richtige Leuchte dabei sein, die sich für diesen Zweck eignet und zu Ihrem persönlichen Geschmack und Einrichtungsstil passt. Wenn Ihre Leuchte einen punktgenauen Lichtkegel erzeugt und dieser sich auch beliebig ausrichten lässt, sind Sie der perfekten Design Leselampe schon einen Schritt näher.

Als Nächstes ist es wichtig, dass die Designer Leselampe ausreichend hell ist, aber dennoch nicht blendet. Diesen Spagat schafft nicht jede Design Leselampe, da manches Papier auch sehr hell ist und dementsprechend auch mehr Licht in das Auge reflektiert. Neben der richtigen Helligkeit spielt auch die Temperatur des Lichts eine Rolle. Warmes Licht hat einen orangen Unterton und kaltes Licht einen fast schon blauen. Dazwischen gibt es noch warm-weißes Licht, was sich so ziemlich für jeden Zweck eignet. Um Ihre Augen beim Lesen bestmöglich zu schonen, sollte auf eine kühle Lichttemperatur zurückgegriffen werden. Kühles Licht kommt dem natürlichen Tageslicht am nächsten und ist somit auch am angenehmsten für Ihre Augen. Dadurch ermüden Sie auch bei einer langen Leserunde weniger schnell.

Ein weiterer Tipp, der dafür sorgt, dass Ihre Augen so lange wie möglich fit bleiben, ist es, weitere Lichtquellen im Raum zu haben. Auf Dauer kann es für die Augen sehr anstrengend werden, wenn es um Sie herum stockdunkel ist und nur Ihr Buch hell erleuchtet wird. Ihre Augen sind dann so sehr damit beschäftigt, diesen Kontrastunterschied auszugleichen, dass sie schneller erschöpfen. Besser ist es, wenn Sie neben der Leseleuchte noch mindestens eine weitere Lichtquelle zu haben, die dem Raum eine gewisse Grundhelligkeit spendiert. Durch einen Deckenfluter mit integrierter Leseleuchte schlagen Sie so zum Beispiel zwei Fliegen mit einer Klappe.

Welches Modell ist das richtige für Sie?

Wie bereits erwähnt, gibt es nicht nur eine Art von Lampe, die sich als Design Leselampe eignet, sondern eine relativ breite Palette. Solange Ihre Leuchte die oben genannten Kriterien erfüllt, können Sie sie also auch als Design-Leseleuchte verwenden. Je nachdem, wo und wie Sie gerne lesen, kommen also verschiedene Arten von Lampe infrage.

Wenn Sie die neue Lichtquelle für Ihre Leseecke benötigen, machen sich Design Tischleuchten wunderbar. Diese können Sie ganz einfach auf einen Beistelltisch stelle und dann so ausrichten, wie es Ihnen passt. Auch neben dem Bett sind Tischleuchten zum Lesen beliebt und fungieren gleichzeitig als Nachttischlampe. So können Sie sich zu späterer Stunde ganz bequem in Ihr Bett kuscheln und Ihr Lieblingsbuch verschlingen. Ganz nebenbei sehen Tischleuchten wie die Tiffany Lampe auch noch exklusiv aus und verschönern jeden Tisch, auf dem sie stehen.

Soll möglichste viel Platz gespart werden und die Design Leselampe am besten auch noch flexibel an verschiedenen Orten eingesetzt werden, eignen sich Klemmleuchten. Diese können Sie, wie der Name schon verrät, nach Lust und Laune umklemmen. Das dauert nur wenige Sekunden. Auf diese Weise kann jeder Ort in der Wohnung spontan zur Leseecke erkoren werden. Klemmleuchten können Sie darüber hinaus auch einfach auf Reisen oder in den Urlaub mitnehmen.

Wer es etwas schicker und eleganter mag und durchaus möchte, dass die Leuchte als Deko-Element mit einbezogen wird, entscheidet sich für eine Stehleuchte als Leselampe. Diese ist größer als die beiden Vorgänger und zieht damit auch ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf sich. Stehlampen, die sich zum Lesen eignen, verfügen oft über einen beweglichen Arm und einen nach unten gerichteten Lichtkegel. So können Sie nicht nur angenehm lesen, sondern verzieren nebenbei auch noch die ein oder andere bisher ungenutzte Ecke.

10 % Rabatt bei Newsletter Anmeldung

Gerne beraten wir Sie

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden uns schnellstens bei Ihnen melden.

Durch Klicken auf "senden" stimmen Sie den Datenschutzinformationen zu.